Die Zukunft der Zeitschriften

2012-12-13 19:21

Ich habe gestern die Zukunft der Zeitschriften gesehen und zwar auf meinem iPad.

 

‚Wetnotes’ ist ein deutschsprachiges Magazin für fortgeschrittene und technische Taucher, das seit rund zwei Jahren auf dem Markt ist. Seit Kurzem gibt es auch eine internationale englischsprachige Ausgabe, die man über ein entsprechendes App im Zeitungskiosk am iPad bzw. auch iPhone beziehen kann:

 

https://itunes.apple.com/us/app/wetnotes-advanced-technical/id576401013?mt=8

 

Das App selbst ist kostenlos. Das elektronische Magazin kostet einzeln ~€ 6,- und für vier Stück im Jahresabo ~€ 20,-. Bisher ist nur die erste Ausgabe erschienen. Die Inhalte überschneiden sich teilweise mit dem weiter bestehenden gleichnamigen deutschsprachigen Printmedium.

 

Unabhängig von den Inhalten, war ich sofort begeistert. Dieses Produkt zeigt wozu dieses neue Medium fähig ist:

 

- innovatives Design z.B. scrollbare Texte und Bilder in einem Kasten auf der Seite

 

- intuitive Navigation durch das Heft (Kapitel nach rechts, Artikel nach unten, Überspringen jederzeit möglich)

 

- hoch aufgelöste Bilder die direkt im Text verlinkt sind oder per Klick vergrößert werden können

 

- eingebettete 3D Grafiken können in alle Richtungen gedreht und gezoomt werden, Detailbilder sind einem Übersichtsbild zugeordnet

 

- Einbindung von Videos in den Text z.B. stimmungsvolle Einleitung

 

- Einbindung von Audio in den Text z.B. Interviews nicht nur lesen, sondern hören

 

- direkte Einbindung von Web-Links in den Text z.B. optional zu geschalteter Werbung, oder weiterführenden Informationen

 

- Inhaltsverzeichnis, Kapitelübersicht und Favoriten Funktion auf jeder Seite verfügbar

 

- Übersicht und Verwaltung aller bereits geladenen Magazine

 

- nach initialem Download gesamter Inhalt offline (außer Web-Links) und somit jederzeit mobil und ohne Wartezeit verfügbar

 

Die Qualität ist schon auf meinem alten iPad[ wirklich beeindruckend, auf dem neuen Retina Display muss die Schrift wie gedruckt wirken. Und warum sollte man sich bei diesem neuen Medium auf das Lesen beschränken. Ich bin überzeugt, dass diese Art der Interaktionsmöglichkeiten und die Einbindung multimedialer Inhalte die klassische Form der Zeitschrift ablösen wird.

 

Liebe Grüße,

Grifter

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Grifter | 2013-01-28

Im Februar soll die zweite Ausgabe des elektronischen Magazins erscheinen. Ich bin gespannt!

Gruß,
Grifter